Begegnungsstätte

Die Begegnungsstätte in Minheim ist – wie der Name schon verrät – ein Ort der kirchlichen und kulturellen Zusammenkunft für Jung und Alt. Das Gebäude, dessen Träger die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Minheim ist, kann für die verschiedensten Feierlichkeiten angemietet werden. Mit direktem Zugang nach außen liegt der gemütliche Gewölbekeller im Untergeschoss. Im Erdgeschoss finden sich eine kleine Küche, die Sanitäranlagen und weitere Räumlichkeiten. Der Aufenthaltsraum im Obergeschoss mit angrenzender offener Küche bietet mit einem eindrucksvollen Zusammenspiel aus Alt und Neu eine wunderschöne Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Ein besonderer Blickfang sind hier die alten Balken des Dachstuhls, die mit Malereien aus der Weinregion Mosel verziert sind.

Bürgerhaus Minheim

Mit Auflösung der Minheimer Schule kam der Wunsch aus der Bevölkerung auf, das ehemalige Schulgebäude in ein Bürgerhaus umzubauen. Nach umfangreichen und zeitintensiven Planungen erfolgte im Frühsommer 1997 der erste Spatenstich. Die Bauarbeiten gingen zügig voran, so dass am 12. September 1997 das Richtfest gefeiert werden konnte. Am 8. Mai 1998 weihten die Minheimer mit allen Ortsvereinen und einer Menge Polit-Prominenz ihr neues Bürgerhaus ein.

Der neue kulturelle Treffpunkt ist ein modernes Gebäude mit einem Foyer und großem Cusanus-Fenster im Treppenhaus, einem Vereinsraum (ehemaliger Klassenraum), einer Gastronomieküche und Toiletten im Untergeschoß sowie einem Proberaum (ehemalige Pausenhalle) für die Ortsvereine und einem Raum für die Dorfjugend. Der große, helle Festsaal mit Fichtenholzdecke und starker Verglasung ist als Anbau an das alte Schulgebäude entstanden.

Seit der offiziellen Übergabe ist das Bürgerhaus sehr stark frequentiert. Neben den zahlreichen, privaten Familienfeiern, welche zumeist im Festsaal oder dem Proberaum stattfinden, erfüllen unsere Ortsvereine das Haus mit ihren Aktivitäten mit Leben.

Generationenplatz

Seit Sommer 2018 befindet sich unterhalb des Bürgerhaus Minheim, auf dem ehemaligen Schulhof, ein Platz für Jung und Alt. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren können die neuen Outdoor-Fitnessgeräte aktiv nutzen. Darunter eine Nestschaukel und ein Bootshaus mit Rutsche für unsere kleinsten Mitbürger. Des Weiteren zwei Waldliegen zum Relaxen. Damit die Nutzer und Begleitpersonen bei starker Sonneneinstrahlung oder bei Regen einen Schutzbereich ungestört aufsuchen können, gibt es einen Holzpavillon. Eltern und Großeltern können auf dem Generationenplatz sich selbst aktiv einbringen oder verweilen, während die Kinder spielen. Den Ideen zur Nutzung des neuen Generationenplatzes als Ort der Bewegung und Begegnung sind keine Grenzen gesetzt.

Kindertagesstätte Kuckucksnest

Nach erfolgreicher Modernisierung und Renovierung wird die Kindertagesstätte „Kuckucksnest“ als Einrichtung mit zwei Gruppen betrieben und bietet Platz für 30 Kinder im Alter von 2-6 Jahren. 25 Plätze können als Ganztagsplätze mit Mittagessen angeboten werden. Im Mittelpunkt unserer Kita steht das Leben, so wie es Kindern und Familien hier und heute begegnet, mit all seinen Chancen und Herausforderungen. Pädagogisches Konzept der Kindertagesstätte „Kuckucksnest“ ist die offene Arbeit.

Leitidee ist eine ganzheitliche, kreative, auf alle Sinne ausgerichtete pädagogische Arbeit.

Das Kuckucksnest ist ein offenes Haus, ein Ort zum Wohlfühlen, der in vertrauensvoller, zugewandter Atmosphäre einen individuellen Lernweg für jedes Kind ermöglicht. In einer anregungsreich gestalteten Umgebung, sowohl in den Räumlichkeiten als auch auf dem Außengelände, gibt es viel zu entdecken, sie reizt zum Spielen und Bewegen, zum Experimentieren und Sich-Ausprobieren. Unsere Kita lebt davon, dass alle Erwachsenen – Erzieherinnen, Eltern, Trägerverantwortliche – dazu beitragen, dass die Kinder diese wichtige Zeit in ihrem Leben so gut wie möglich erleben können. Deshalb liegt uns viel an einer gelingenden Zusammenarbeit.Seit 2013 ist das Kuckucksnest eine als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizierte Einrichtung: Mathematisches und Naturwissenschaftliches Lernen hat in diesem Zusammenhang einen besonderen Stellenwert.