Flusskilometer 144

Von drei Seiten mit Wasser umrahmt, liegt unser Weinort Minheim am Flusskilometer 144 der Mosel.
Auf dieser südexponierten „Sonneninsel“ werden seit vielen Hundert Jahren Reben kultiviert. Doch nicht nur der besondere Standort macht das Minheimer Terroir unverwechselbar. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel von Geologie, Klima, Natur und Mensch.

Geologie

Die Weinlagen der Mosel sind überwiegend von Schiefergestein geprägt. So findet man in Minheim vor allem in den Hängen Devon-Schiefer in allen Verwitterungsstufen. Durch seine grauschwarze Farbe speichert er Wärme und begünstigt so das Mikroklima zwischen den Reben. Auch prägt er die unverwechselbare Mineralität der Moselweine, insbesondere des Rieslings. Neben dem Schiefer findet man auf den Auen vor allem sandreiche Flusssedimentablagerungen. Diese Böden eignen sich neben Müller-Thurgau auch sehr gut für Burgunderreben.

Klima

Die Mosel zählt zu den kühleren Weinregionen der Welt. Vor allem das Zusammenspiel von kühlen Nachttemperaturen und warmen Tagen während der Reifephase prägt die Weine unverkennbar. Besonders der Riesling profitiert davon und bildet filigrane und feinfruchtige Weine, mit typisch spritziger Säure. Auch der Spätburgunder liebt dieses Cool Climate. Neben ausreichend Niederschlag kommen trotz des kühlen Klimas die Sonnenstunden nicht zu kurz. Das ausgewogene Zusammenspiel aus beidem ist Antrieb des Rebwachstums.

Natur

Weinbau bedeutet neben dem Arbeiten in der Natur auch immer das Arbeiten mit der Natur. So setzen viele Winzer beispielsweise artenreiche Gründünungspflanzen ein, um Lebensraum für Nützlinge zu bieten und so die Rebschädlinge in Schach zu halten. Auch wird auf der Gemarkung Minheim flächendeckend die pestizidfreie Bekämpfung des Traubenwicklers mithilfe der Verwirrmethode RAK eingesetzt. Der Erhalt der Kulturlandschaft und der Schutz der Natur ist den Winzern ein wichtiges Anliegen.

Mensch

Ohne Mensch keine Weinkultur. Schon die Römer wussten um den Reiz des vergorenen Traubensaftes und brachten Wissen und Reben an die Mosel. So prägt der Weinbau seit Jahrhunderten die Mosel und ihre Menschen. In Minheim bewirtschaften heutzutage 25 Haupterwerbs- sowie ebenso viele Nebenerwerbsbetriebe diese einzigartige Kulturlandschaft. Oftmals lässt sich die Tradition auf viele Generationen zurückverfolgen.

Lernen Sie Einzigartigkeit der Minheimer Winzer und Weine doch bei einem unserer Feste kennen oder beobachten Sie die Arbeit bei einer Wanderung durch die Weinlagen.