„Dornröschen wache wieder auf …“
– Theaterprojekt in der Kita Kuckucksnest

Wochenlang wurde die Kita nur von sehr wenigen Kindern besucht – dies oftmals auch nur tageweise und immer ohne die Perspektive, wann hier wieder alles zum Leben erwachen würde.
Seit Anfang März kommen die Kuckuckskinder wieder und füllen das Nest, das sich während ihrer Abwesenheit geändert hat: einzelne Räume und Spielbereiche wurden verschönert, es wurde neues Spielmaterial besorgt und viele Wünsche, die die Kinder im vergangenen Jahr an eine veränderte Raumausstattung geäußert haben, umgesetzt. Finanzielle Unterstützung erhielt die Einrichtung vom Förderverein Kuckucksnest und durch die großzügige Spende einer Privatperson. Hierfür danken die Kinder, die Erzieherinnen und Eltern ganz herzlich!
Die Berufspraktikantin im Kuckucksnest, Alina Böhnke, hat im Rahmen ihrer Ausbildung während des Lockdowns ein Märchenprojekt vorbereitet und dieses mit den Vorschulkindern in den vergangenen drei Wochen durchgeführt. Die Kinder waren mit großem Eifer und sehr viel Begeisterung bei der Sache und haben ein Theaterstück zum Märchen von Dornröschen einstudiert, das sie in der Kita aufgeführt haben. Wenn die Kita wieder „richtig“ öffnen darf, möchten sie es gerne auch einem größeren Publikum vorstellen. Als Kooperationspartner für das Theaterprojekt konnten wir die Schreinerei Kunz aus Piesport gewinnen, die uns ein Märchenschloss als Kulisse gespendet hat.
So wie Dornröschen aus dem hundertjährigen Schlaf erlöst wurde, warten auch wir alle sehnsüchtig darauf, dass wir möglichst bald zu einem „normalen“ Betrieb im Kuckucksnest zurückkehren können!