Unter dem Motto „Mitmachen, mitbestimmen und Zukunft sichern“ versammelten sich am 16.02. ca. 40 Minheimer im Bürgerhaus zur ersten Minheimer Bürgerwerkstatt.

Den Anfang machten vormittags die Minheimer Kinder, die unter der Leitung von Dipl. Ing. Melanie Baumeister verschiedene Ideen zur Dorfmoderation sammelten. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durchs Dorf wurden beliebte Orte wie der Generationenplatz und der Jugendraum besucht.

Gegen 15 Uhr eröffnete Frau Baumeister dann den Hauptteil der ersten Bürgerwerkstatt, zudem sich ca. 40 Minheimer in der Bürgerhalle eingefunden hatten. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ortsbürgermeister Werner Mertes wurden drei konkrete Projekte zur Dorfmoderation vom neu gegründeten Dorfteam vorgestellt. Neben der Restauration des Minheimer Kreuzwegs und des Friedhofs soll zukünftig in der „Laach“ ein neuer Aussichtspunkt mit einer Sitzbank entstehen.

Auch die Jugendlichen stellten ihre ausgearbeiteten Projekte in kurzen Präsentationen vor. Neben der Wiedereröffnung des Jugendraums liegt den jungen Minheimern vor allem der Naturschutz am Herzen. Auch ein öffentliches Bücherregal zum „Leihen“ und „Tauschen“ von Büchern möchten die Kinder und Jugendlichen auf den Weg bringen.  

Während einer ersten Kaffeepause konnten sich die Minheimer beim gemeinsamen Gespräch austauschen und die Gelegenheit nutzen, um sich für die verschiedenen Projekte des Dorfteams einzutragen. Schon nach kurzer Zeit hatten sich bereits zahlreiche Helfer für alle geplanten Projekte gefunden.

Abschließend wurden die anwesenden Bürger beim „World Café“ selbst nochmal aktiv. An fünf verschiedenen Tischen konnten die Minheimer ihre Meinung zu den Themen „Bau- und Wohnkultur, Freiraum und Umweltverständnis, Kommunikation, Dorfgemeinschaft und Wirtschaft“ äußern und zu Papier bringen. Die einzelnen Schwerpunkte wurden von Mitgliedern des neuen Dorfteams moderiert und anschließend zusammengefasst vorgestellt.

Bei einem gemeinsamen Glas Wein und netten Gesprächen fand die Veranstaltung gegen 18 Uhr einen gemütlichen Ausklang.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Minheimer, die an der Durchführung der ersten Bürgerwerkstatt mitgewirkt haben.

Bei der 2. Jugendwerkstatt am 8.2.2019 erarbeiteten die Jugendlichen gemeinsam mit dem Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Guido Moll eine Hausordnung für den Jugendraum. Darüber hinaus wurden die Präsentationen für die Projekte Jugendraum, Naturschutzprojekt und Bücherschrank vorbereitet. Die Ideen werden dann bei der 1. Bürgerwerkstatt von den Jugendlichen vorgestellt.

Am 09.01.2019 versammelten sich 15 Minheimer Bürger im Proberaum des Bürgerhauses, um sich über die geplante Dorfmoderation der Gemeinde Minheim auszutauschen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde mit der Vorbereitung der ersten Minheimer Bürgerwerkstatt am 16.02.2019 begonnen.

Unter der Leitung von Dipl. Ing. Melanie Baumeister wurden verschiedene Themen, wie die Pflege des Minheimer Kreuzwegs angesprochen und gesammelt. Die erarbeiteten Projekte sollen im Rahmen der ersten Minheimer Bürgerwerkstatt am 16.02.2019 (15.00 Uhr bis 18.00 Uhr) vom neuen Dorfteam vorgestellt werden. Alle Minheimer Bürger sind recht herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen, um gemeinsam mit dem neuen Team die weiteren Schritte zur Dorfmoderation zu entwickeln.

Von links nach rechts: hintere Reihe: Hedi Becker, Ferdinand Diedrich, Marlies Wanninger, Hans-Werner Mertes, Sonja Scholtes, Angelika Scholtes, Jörg Linden
vordere Reihe: Katja Kreuzahler, Benedikt Vogedes, Christian Diedrich, Alfred Thielen, Gabriele Thielen
auf dem Bild fehlen: Mara Giskow-Becker, Helga Heidinger, Margret Schmitges, Conny Thielen

Mitgestalten, mitbestimmen und Minheim jünger machen – unter diesem Motto lud die Gemeinde im Rahmen der Dorfmoderation zur ersten Jugendwerkstatt am 01.12.2018  ein. Dem Aufruf folgten 11 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren.

Ziel der Dorfmoderatorin Dipl. Ing. Melanie Baumeister war es, über den Sinn und Zweck der Dorfmoderation zu informieren und Minheim aus Sicht der Jugendlichen kennen zu lernen. Im Laufe der Diskussion kristallisierte sich schnell ein Projekt heraus, für das sich ein weiterer Einsatz lohnt: die Gestaltung eines offenen Kinder- und Jugendraums im Bürgerhaus.  

Also wird es am 08.02.2019 um 16:00 Uhr im Bürgerhaus weitergehen. Alle Minheimer Jugendlichen zwischen 10 – 18 Jahren sind herzlich eingeladen, ein Konzept für ein „gemeinsames Wohnzimmer“ zu entwickeln. Neben der Gestaltung des Raums wird es auch um Regeln gehen, Beiträge für die Dorfgemeinschaft und die Präsentation der Arbeitsergebnisse in der darauffolgenden Bürgerwerkstatt.

Aufwärts